Sparkassencup 2022

Das traditionelle Senioren/innen Tennisturnier (Kategorie S3) fand in diesem Jahr in seiner 20. Auflage statt. Nach der pandemiebedingten Absage 2020 und der letztjährigen Vorverlegung auf Mai konnte das Traditionsturnier in diesem Jahr wieder zu seinem angestammten Termin im Juli abgehalten werden. Nach der letztjährigen Rekordbeteiligung von 160 Meldungen, war die Resonanz in diesem Jahr doch weit geringer. Es wurden aber doch 110 Meldungen. Das zur gleichen Zeit stattfindende S1-Seniorenturnier in Bad Kissingen zog doch einige Spieler/innen dorthin ab. Dennoch konnten wieder insgesamt 9 Alterskonkurrenzen besetzt und ausgespielt werden und es wurde hochklassiges und spannendes Tennis geboten..

Bei den Damen wurde in den Klassen 50 und 60 gespielt.

Bei den Damen 50 setzte sich die Favoritin und mehrmalige Sparkassencupsiegerin Liselot Prechtel (SC Riessersee Garmisch-Partenkirchen) durch. Im Endspiel besiegte Sie die ungesetzte Martina Simon (STK Garching) mit 6:0/6:2.


Damen 50 (von links: Martina Simon, Liselot Prechtel)

Bei den Damen 60 spielten sich Christine Reiser und Christiane Rill vom heimischen TC Weilheim bis ins Halbfinale. Reiser musste sich dabei äußerst unglücklich gegen Gabriele Seubert (Polizei SV Haar) nach 3 vergebenen Matchbällen im Championstiebreak geschlagen geben. Rill schaffte hingegen den Einzug ins Finale und konnte dort in einem weitern Krimi Seubert ebenfalls im Championstiebreak besiegen (5:7/7:5/10:8) und den Turniersieg erringen.


Siegerehrung Damen 60 (von links: Hans Vogl - 1. Vorstand TC Weilheim; Reinhold Moser - Sportwart & Turnierleitung TC Weilheim, Christine Reiser, Christiane Rill, Gabriele Seubert, Bettina Langl)

In den insgesamt 7 Herrenkonkurrenzen kam es zu folgenden Resultaten:


Herren 40: Der Weilheimer Lokalmatador und mehrmalige Sieger Christian Fuchs musste diesmal leider verletzungsbedingt auf seine Teilnahme verzichten. So kam es zu einem neuen Gewinner mit Andreas Aigner (TC Geretsried) der im Endspiel gegen Andi Bernhard (TC Thalkirchen München) mit 6:3/6:1 die Oberhand behielt.


Herren 40 (von links: Wolfgang Bappert - TC Weilheim Turnierleitung, Daniel Hahn, Andreas Aigner, Andi Bernhard, Reinhold Moser)

Herren 50: Hier siegte mit Frank Unterrainer ein für den gastgebenen TC Weilheim startender Spieler. Er setzte sich im Endspiel gegen Jochen Wejnar (TC Rot-Weiß Landshut) mit 7:5/6:4 durch.


Herren 50 (von links: Jochen Wejnar, Frank Unterrainer)

Herren 55: Hier siegte der haushohe Favorit Neil Patrick Smith (TC Blau-Weiß 71 Delbrück) die Nummer 1 der deutschen Rangliste H55. Im Endspiel besiegte er Alexander Kerndl (TC Topspin), der sich im Halbfinale knapp gegen den für den TC Weilheim startenden Roland Ehrlich durchgesetzt hatte.


Siegerehrung Herren 55 (von links: Reinhold Moser, Roland Ehrlich, Neil Patrick Smith, Alexander Kerndl, Thomas Hechtl, Hans Vogl)

Herren 60: Auch hier siegte mit Heinz Schwarz (STK Garching) ein alter Bekannter und Dauersieger beim Sparkassencup. Er besiegte im Endspiel Hermann Striebel (TC Biberach) mit 6:1/6:2.


Herren 60 (von links: Heinz Schwarz, Hermann Striebel)

Herren 65: In der sehr stark besetzten Konkurrenz setzte sich im Endspiel Robert Stögmann (FC 74 München) gegen Toni Schweitzer (TA FV Rheingold Rübenach) mit 6:3/6:3 durch.


Herren 65 (von links: Reinhold Moser, Robert Stögmann, Toni Schweitzer und Oberschiedsrichter Andreas Lauer)

Herren 70: Es siegte Rolf Böhrer (SV Kranzberg) gegen Klaus-Peter Kather (TC Hopfen) mit 6:3/6:4. Böhrer schaltete dabei im Halbfinale den Lokalmatadoren Johann Schwinghammer vom TC Weilheim aus.

Herren 75: Klaus Frenzel (TSV Pentenried) besiegte im Endspiel Dr.Rolf Dieter (derzeit vereinslos) mit 6:1/6:3. Günter Wilberg vom TC Weilheim spielte sich bis ins Halbfinale und war dort Frenzel unterlegen.


Herren 75 (von links: Rolf Dieter, Klaus Frenzel, Günter Wilberg, Reinhold Moser)


 

Oliver Richter

TCWM Pressereferent

63 Ansichten