Spielberichte

Herren 55 (Landesliga): TC Weilheim - TC Tüßling  6:3

Mit dem fünften Erfolg im 5. Spiel in der Landeliga hat sich der Aufsteiger aus der Kreisstadt nun endgültig den Titel in der Landesliga gesichert. Das noch ausstehende Spiel beim TC Kaufbeuren-Kronenberg (am Samstag, den 22.08.20) kann daran, unabhängig vom Ausgang nichts mehr ändern. Das erfahrene Team aus Tüßling war der erwartet unangenehme Gegner und leistete harte Gegenwehr. Im Einsereinzel stand Roland Ehrlich gegen Alfons Aigner (der eigentlich in der H40 von Wacker Burghausen in der Bayernliga spielt) auf verlorenen Posten und gab nach chancenlosen 1.Satzverlust (1:6) auf, um seinen Doppeleinsatz nicht zu gefährden. Jens Eichman an Zwei lies Hans Niederschweiberer nicht den Hauch einer Chance und fegte diesen mit 6:0 und 6:0 vom Centercourt. Die Konstanz in Person war wiederum Hubert Eichbichler an Drei, der abgeklärt gegen Franz Greimel in 2 Sätzen mit 6:4 und 6:1 siegte. An Vier sprang Wolfi Sonn für den im Urlaub weilenden Frank Möller ein. Gehandicapt durch eine beim Einspielen erlittene Oberschenkelzerrung verlor er gegen Uwe Oberhofer den 1.Satz klar mit 0:6. Nach einer kurzen verletzungspause und mit festem Tapeverband ausgestattet, konnte er im 2.Satz dagegenhalten und entschied diesen mit 6:3 für sich. Im entscheidenden Matchtiebreak konnte sein Gegner nochmals zulegen und behielt hier mit 4:10 die Oberhand. Jogi Schwinghammer an Fünf legte gegen Otto Buchner los wie die Feuerwehr und entschied den 1.Satz mit 6:1 für sich. Danach riss ihm etwas der Faden und der 2.Satz wurde eine enge Angelegenheit. Erst zum Satzende konnte er sich dann doch mit 7:5 durchsetzen und den Sieg einfahren. Teamcaptain Oliver Richter an Sechs trat gegen den bis dato ungeschlagenen Matthias Scheffel an, der seine bisherigen Gegner in der Landesliga allesamt klar bezwungen hatte. Er zeigte mal wieder seine läuferischen und kämpferischen Qualitäten und konnte dagegenhalten. So ging es im 1.Satz in den Tiebreak und nervenstark konnte er diesen mit 7:4 und somit den 1.Satz mit 7:6 für sich entscheiden. Im 2.Satz schien er beim Stand von 3:2 und 40:0 den entscheidenden Durchbruch zu seinen Gunsten zu haben, verlor aber durch unnötige Eigenfehler das Spiel noch zum 3:3 und gab seinen Gegner dadurch wieder Aufwind, den dieser nutzte und sich den 2.Satz dann mit 3:6 sicherte. Der entscheidende Matchtiebreak war dann nichts für schwache Nerven. Scheffel zog scheinbar uneinholbar auf 2:7 davon und hatte in der Folge beim Stand von 5:9 vier Matchbälle. Richter gab jedoch nicht auf und spielte in der Folge sein bestes Tennis, gab keine Punkt mehr ab, wehrte die 4 Matchbälle ab und gewann letztendlich den Matchtiebreak mit 11:9 und sicherte somit den wichtigen 4.Punkt nach den Einzeln. Zum Gesamterfolg fehlte somit nur noch ein Doppelsieg. Dies liesen sich die Weilheimer dann auch nicht mehr nehmen und gewannen 2 der 3 Doppel durch Ehrlich/Eichmann (6:3/6:2) und Eichbichler/Schwinghammer (6:2/6:1). Richter/Michael Sauff unterlagen mit (3:6/1:6).



Bericht: Oliver Richter

TCWM Presserefent

Tel: 0160-3512154

10 Ansichten

Copyright © 2014 - 2020 Tennis-Club Weilheim e.V. - Created by Chris Gebhart Photography

Impressum - Datenschutz